Composite Handling System

Automatisiertes Handling von Faserverbundwerkstoffen

Innovative Komposition: schonend und sicher

Composite-Bauteile

Das Herstellen von Composite-Bauteilen ist im Flugzeugbau noch immer stark manuell orientiert. Zukünftige Composite-Teile sollen wesentlich wirtschaftlicher hergestellt werden u. a. mittels Harzinjektionstechnologie. Ein Problem bei diesem Verfahren bislang: das Handling der trockenen, biegeschlaffen Halbzeuge. Manuelle, sehr sorgfältig auszuführende Arbeitsschritte mindern bislang den Automatisierungsgrad und treiben die Fertigungskosten in die Höhe.

Broetje-Automation ist es gelungen, ein industriefähiges Handlingsystem für Faserverbundwerkstoffe auf höchstem Niveau zu entwickeln: Sicher greift und transportiert es - dank schonender Vakuumtechnologie - die zum Teil hochsensiblen, stark luftdurchlässigen technischen Textilien (z. B. Kohle- oder Glasfaser-Halbzeuge). Unser Hauptaugenmerk bei diesem neuartigen System lag auf der maximalen Schonung des zu greifenden Fasermaterials und höchster Prozesssicherheit.

Composite Handling System

Das komplett SPS-gesteuerte System vereint zahlreiche am Markt derzeit einzigartige Features:

  • hohe Energieeffizienz
  • Variabilität für verschiedenste Werkstück-Geometrien
  • optimierte Leichtbaukonstruktion

Ob manuell eingesetzt oder in eine vollautomatisierte Fertigungs-Zelle integriert: Das kompakte, gewichtsparende Design ermöglicht zahllose Anwendungsvarianten. Die optionale Ausstattung mit Positionierungssensoren schafft ein Höchstmaß an Produktionsgenauigkeit.

Ansprechpartner
Ansprechpartner

Roland
Hansen

Leiter HR & Total Quality Management
Tel: +49 (0) 4402 966194
Kontakt

Ansprechpartner

Raphael
Reinhold

Produktmanager Composites
Tel: + 49 (0) 4402 966400
Kontakt

Finden Sie den richtigen Ansprechpartner
Follow us
Follow us
Meist gelesen