News

< vorheriger Artikel
26.11.2015 Kategorie: News

Broetje-Automation zieht in den neuen Firmensitz

Es ist soweit – nach rund fünf Jahren Planung und einem Jahr intensiver Baumaßnahmen ist der neue Firmensitz der Broetje-Automation in Rastede fertiggestellt. Auf circa 35.000 m² Grundfläche sind im Industriegebiet Autobahnkreuz Oldenburg-Nord die neue Produktionshalle, das vierstöckige Verwaltungsgebäude sowie das Betriebsrestaurant errichtet worden.


In Rastede werden 450 Mitarbeiter der Broetje-Automation zusammenarbeiten. Bisher waren die Mitarbeiter an zwei Standorten beschäftigt. In Jaderberg befand sich die Servicessparte sowie die Forschungs- und Entwicklungsabteilung, während in Wiefelstede  Produktion, Verwaltung und Consulting angesiedelt waren.

„Um den neuen Herausforderungen am Markt gerecht zu werden, sind zukünftig höhere Flexibilität und schnellere Reaktionszeiten notwendig.“ sagt Bernd Schröder, Geschäftsführer der Broetje-Automation. „Aus diesem Grund heben wir die räumliche Trennung beider Standorte auf und vereinen unser Know-How an einem nach neuesten Erkenntnissen der Arbeitsforschung erbauten Firmensitz.“  Dank kurzer Kommunikationswege zwischen den einzelnen Bereichen, einer flexibleren Produktion und einem verbesserten Materialfluss werden Kundenaufträge zukünftig noch schneller abgewickelt.

„Unser Unternehmen ist in den letzten Jahren enorm gewachsen – wir benötigten dringend Platz für weitere Arbeitsplätze.“ ergänzt Bernd Schröder.  „Am neuen Standort bieten wir unseren Mitarbeiter individuelle Arbeitsbereiche und sorgen für ein angenehmes Arbeitsklima. Auch die Arbeit in Projektteams wird zukünftig eine zentrale Rolle spielen.  Deshalb werden in Rastede Arbeitsflächen und Begegnungsflächen ineinander greifen.“

Die Besprechungszonen im Neubau sind mit modernster Technik als interaktive Räume gestaltet. Dies fördert den weltweiten Austausch zwischen den verschiedenen Unternehmensstandorten und die Zusammenarbeit mit den internationalen Kunden. Darüber hinaus werden Ruhezonen und sogenannte „Think-Tanks“ für ungestörtes Arbeiten zur Verfügung gestellt.

„Die Attraktivität der Arbeitsplätze und der Aufgaben wird in allen Bereichen auf ein neues Niveau gehoben – um damit einen Beitrag zum Erfolg des Unternehmens zu leisten.“ So Schröder weiter. 

Mit der Gutperle Grundbesitz GmbH aus Viernheim konnte für den Neubau eine erfahrene Mietinvestorin gewonnen werden, die seit vier Jahrzehnten in ganz Deutschland rund 100 Immobilien mit dem Schwerpunkt auf Hallen- und Gewerbeobjekten managed und aktuell rund 700.000 qm Gebäudeflächen vermietet. In jüngerer Zeit wurden Objekte für die MARS-Gruppe, Daimler AG, Lidl und die Deutsche Telekom realisiert. Langfristig ist diese Kooperation eine sichere Basis für die Zukunftsplanung der Broetje-Automation.

Die Bauabwicklung übernahm das Unternehmen Freytag & v. d. Linde GmbH aus Oldenburg. Die besonders gute Zusammenarbeit und der große Einsatz des Unternehmens sorgten dafür, dass alle Zeitpläne eingehalten und der Neubau planmäßig bezogen werden konnte.

„Ein großer Dank geht an alle am Bau beteiligte Unternehmen und Personen sowie an unsere Mitarbeiter, die mit Ihren Ideen und Ihrem Engagement zum Gelingen dieses Meilensteins in unserer Firmengeschichte beigetragen haben“ betont Bernd Schröder. Das Unternehmen freut sich darauf, zukünftig in Rastede seine Erfolgsgeschichte als weltweit führender Hersteller von Produktionsanlagen für die Luft- und Raumfahrtindustrie weiterzuschreiben. 

Die neue Adresse lautet:

Broetje-Automation GmbH      
Am Autobahnkreuz 14                

26180 Rastede
Telefon: 04402-966-0 
Telefax: 04402-966-290

 

 






Ansprechpartner
Ansprechpartner

Bianca
Mandel

Buchhaltung
Tel: +49 (0) 4402 966384
Kontakt

Ansprechpartner

Monika
zur Brügge

Buchhaltung
Tel: +49 (0) 4402 966262
Kontakt

Finden Sie den richtigen Ansprechpartner
Follow us
Follow us
Meist gelesen