Kompetente Beratung gehört zum guten Ton

Mittlerweile verfügen wir über mehr als 30 Jahre Erfahrung im Konzert der Luftfahrtindustrie. Mit diesem Wissen entwickeln wir hoch effiziente Lösungen für alle Aufgabenstellungen von heute und morgen.

Unser Know-how steckt in einer großen Zahl von Flugzeugen vieler Hersteller und Typen rund um den Globus.

Immer mehr Flugzeugbauer nutzen unsere Expertise schon in der Entwicklungsphase, um noch vor der Produktion das Teildesign zu optimieren.

Profitieren Sie von unseren weiteren Beratungsschwerpunkten z. B.:

  • Fabrikplanung mit Simulation der Fertigungsabläufe und Kapazität
  • Beurteilung der Effizienzsteigerung geplanter Maßnahmen
  • umfassende Berechnungen von Betriebs- und Investitionskosten

Alles einmal durchspielen, damit alles perfekt läuft

Steigendem Zeit- und Kostendruck begegnet man am wirksamsten mit System: schon vor dem Bau einer neuen Produktionslinie oder indem man das bestehende System effizienter gestaltet.

In beiden Fällen sorgen wir für das perfekte Zusammenspiel: Wir planen und simulieren für Sie Ihre Produktionslinie, mit klaren Parametern für die Effizienz:

  • Maschinenbedarf
  • Maschinenauslastung und -durchsatz
  • Produktionskapazität
  • Erkennen potenzieller Engpässe
  • Materialbedarf
  • Personalbedarf u. Schichtpläne
  • Definition des Fabrikhallenlayouts
  • Materialflussanalyse und -optimierung
  • Anlagenkonfiguration
  • Integration von Transfersystemen
  • Prozessabläufe und Betriebssicherheit

Fazit: Sie können Probleme frühzeitig erkennen und vermeiden, Ihre Investitionskosten minimieren und die Leistung des Systems optimieren.

Proben heißt verstehen

Um eine stabile Produktion zu gewährleisten, müssen die Technologie und der Prozess dahinter analysiert und verstanden sein. Mit exzellenten Versuchs- und Testeinrichtungen können wir den Ernstfall proben – bevor ein Störfall eintritt.

So sind Füge- und Montageprozesse in produktionsnaher Umgebung exakt analysierbar:

Roboter-Testzelle mit Cell-Control®:

  •   zur präzisen Positionierung
  •   um unterschiedliche Prozessendeffektoren zu adaptieren
  •   um Bohr-, Niet- und Fügeprozesse abzubilden
  •   für Bauteilaufnahme und Fixierung mit produktionsüblichen Verfahren

Hochleistungs-Endeffektor-Prüfstand prüft:

  •  lageunabhängig Prozesswerkzeuge
  •  Niet-, Bolzen- und Schließringverbindungen

8-Achs Robotertestzelle zum Herstellen von Bauteilen aus Verbundfaserwerkstoffen, komplett mit Endeffektor zum Verarbeiten von Trockenfasern

Für die gelungene Aufführung vor Ort

Die Prozessplanung und die Auslegung von Montagelinien gehören zu unseren Kernkompetenzen. Selbstverständlich übernehmen wir auch die Integration der Montagelinien bei Ihnen vor Ort.                     

Aus unserem Leistungskanon:

  • Definition des Montageprozesses nach Kundenwunsch
  • Planung und Kalkulation der Arbeitsinhalte
  • Definition und Realisierung von Transportkonzepten
  • Planung von Materialfluss und Logistik
  • Planung und Realisierung von Softwarelösungen zur Produktionssteuerung
  • Koordination und Integration von Unterlieferanten
  • Turn-Key-Installationen

Zukunftsmusik zur Aufführungsreife entwickeln

Broetje-Automation ist als Partner an zukunftweisenden Forschungsprojekten der Luft- und Raumfahrtindustrie beteiligt. Unter anderem arbeiten wir mit diesen Großforschungseinrichtungen zusammen:

                            

Gemeinsame Projekte:

  • Anlagentechnologie zur Herstellung und Montage von Bauteilen aus Faserverbundwerkstoffen
  • Anlagen zum Fügen und Montieren von Bauteilen aus hochwertigen Aluminium-Lithium/Scandium-Legierungen

Wirtschaftlichkeit stets tonangebend

Jeder Investor möchte wissen, ob sich eine Investition lohnt. Welche Kosten entstehen durch Anschaffung, Finanzierung und den Betrieb der Anlagen? Wie wirken sich Lohnkosten aus, wie Qualitätskosten?

Bei Neuprojekten ist es wichtig zu wissen, ab wann eine Automatisierung Sinn macht. Bis zu welchem Zeitpunkt fährt man mit Blick auf Kosten und Kapazität mit manueller Produktion besser?

Wir setzen Benchmarks und stellen die Kostenentwicklung unterschiedlicher Szenarien gegenüber.